loader image
Estland, Lettland und Litauen
Estland, Lettland und Litauen

Estland, Lettland und Litauen

Das Baltikum ist ein Gebiet in Europa, zu dem heute die Staaten Estland, Lettland und Litauen gerechnet werden. Diese baltischen Staaten haben insgesamt eine Bevölkerung von etwa sechs Millionen Menschen auf einer Fläche von etwa 175.000 km².

Vielfalt ist ein Versprechen, wenn Sie die 3 Länder Litauen, Lettland und Estland besuchen. Im Vergleich ihrer sprachlichen, geschichtlichen und kulturellen Prägung werden Sie deutliche Unterschiede feststellen. Sie erleben quirlige und moderne Hauptstädte, die Lebenslust versprühen – jede auf ihre ganz eigene Art.

Vilnius, die litauische Hauptstadt, rockt den Spätbarock. Die katholische Stadt pflegt ihre alten Klöster und Kirchen ebenso wie ihre Offenheit für fremde Kulturen aus aller Welt. Der Gotische Winkel, die Universität und die Wasserfestung Trakai, nahe der Stadt gelegen inmitten einer stimmungsvollen Seenlandschaft, sind herrliche Motive für Ihr Fotoalbum.

Ganz anders das lettische Riga. Es glänzt mit Jugendstilhäusern und pulsierendem Großstadtleben. Das Schwarzhäupterhaus und die St. Petri-Kirche stehen beim Sightseeing genauso hoch im Kurs wie die Straßencafés, wo Style und Chicwie auf einem Catwalk an Ihnen vorbeiflanieren.

Estlands Hauptstadt Tallinn putzt das Mittelalter sichtbar heraus und setzt seine imposanten Stadtmauern, Altstadtgassen und Wehrtürme gekonnt in Szene. Im Gegensatz dazu ist das Leben hier fortschrittlich organisiert. Die Parlamentswahl via Internet beispielsweise ist für Estland völlig selbstverständlich.

Einzigartige Naturerlebnisse wie der Laheema-Nationalpark mit seinen Buchten und die Gauja-Schlucht sind inklusive. Und natürlich die Dünen der Kurischen Nehrung, in denen einst Thomas Mann lange Sommer verbrachte. 

Das Klima in den baltischen Staaten ist überwiegend kühl gemäßigt, in Litauen eher gemäßigt-kontinental. Allgemein herrschen große Unterschiede zwischen Sommer und Winter, sowohl von den Temperaturen, als auch von den Sonnenstunden her.

Im Osten Estlands herrscht ein deutlich kontinentaleres Klima als im Rest des Landes, welches sich oft unter dem maritimen Einfluss der Ostsee befindet. Die Winter sind sehr lang und kalt, die Temperaturen steigen oft erst im Juni wieder in den zweistelligen Bereich. Der Sommer sorgt vor allem im Südosten für lange Trockenperioden und höhere Temperaturen.

In Lettland ist das Klima kühl gemäßigt, der Sommer mäßig warm, der Winter kühl mit Temperaturen deutlich unter dem Gefrierpunkt. Die südwestlichen Winde sorgen für ein feuchtes Klima in den Küstenregionen, im Osten ist das Klima deutlich kontinentaler und die Sommermonate trockener. Das Frühjahr ist im Allgemeinen sehr trocken, die meisten Regentage gibt es im September und November bis Dezember.

In Litauen herrscht ein gemäßigt kontinentales Klima. Durch die maritimen Einflüsse herrschen an der Westküste ausgeglichenere Temperaturen als im Osten. Dort schwanken die Temperaturen zwischen minus 15 – 20 Grad im Winter und plus 30 Grad im Sommer. Die Niederschläge sind über das ganze Jahr gleichmäßig verteilt.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner Skip to content